Pforzellan-Pfau - Pferkauf oder Apflug? - Bares für Rares vom 21.03.2019 | ZDF

ZDF (YouTube) 21.03.2019 15:00 Uhr, Dauer: 9:07

Mehr Bares für Rares: http://ly.zdf.de/BFR/ Bares für Rares in der Mediathek: http://ly.zdf.de/oQfbq/ Der mit "E. Sode 18" signierte und datierte Porzellan-Pfau geht auf einen Entwurf aus dem Jahr 1918 von Edmund Sode zurück. Die Ausformung erfolgte relativ zeitnah in den Schwarzburger Werkstätten für Porzellankunst in Thüringen, eine Kunstabteilung der Unterweißbacher Werkstätten. Der naturalistisch und elegant gestaltete Pfau ist zusammen mit dem hohen Postament eines der Glanzstücke und Höhepunkte der Schwarzburger Werkstätten. Sowohl die Darstellung des Pfaus als auch die komplizierte Verarbeitung auf dem Postament zeugt von perfekter Ausführung. Bei der Figur aus handgemalter Unterglasur wurden die Farben teilweise aufgenebelt, was sie weich erscheinen lässt. Der um die hundert Jahre alte und hochwertige Porzellan-Pfau im nahezu perfekten Erhaltungszustand ist ein absolut dekoratives Exemplar und ein sehr beliebtes Sammlerstück.

ZDF Bares für Rares Bares Rares BfR Bares Rares Pfau Expertise Händler Verkäufer Schätzwert Porzellan Pfau Porzellan Bares für Rares Porzellan bfr porzellan bfr Pfau Bares für Rares Pfau Sammlerstück hochwertig naturalistisch Thüringen Porzellankunst 1918 Edmund Sode Pfiffig

https://www.youtube.com/watch?v=1L4p-pGmNHk


Mehr zu den relevanten Themen aus diesem Medium:
schwarzburger werkstätten

Treffer

Zu diesem Medium ist leider keine passende Fundstelle vorhanden.
Ähnliche Medien