Haube mit Pickel: Verstaubt oder prickelnd? - Bares für Rares vom 22.05.2019 | ZDF

ZDF (YouTube) 22.05.2019 17:45 Uhr, Dauer: 9:59

Mehr Bares für Rares: http://ly.zdf.de/BFR/ Bares für Rares in der Mediathek: http://ly.zdf.de/oQfbq/ Zu der Pickelhaube gehört eine gleichgeformte Schutz- und Tarnkappe mit der roten Zahl 96, die für das 7. Thüringische Infanterie-Regiment Nr. 96 steht. Das Modell zu dieser Pickelhaube stammt aus dem Jahr 1891/92. Bei der Verschraubung des Pickels fehlen zwei Schrauben und zwei sind nicht original. Die beiden seitlichen Kokarden sind in schwarz-weiß-rot sowie in schwarz-rot-gold gehalten. Das Wappenemblem stammt aus dem Preußischen Heer. Das vordere und seltenere Wappen weist auf das bekannte Fürstentum Reuß in Thüringen hin. Die Verzierung mit den beiden gekrönten Löwen und zwei Kranichen sowie dem Wahlspruch "Mit Gott für König und Vaterland", spricht aber für einen normalen preußischen Offiziershelm. Bei dem mittlerweile aus etwas beschädigtem Leder gefertigten Offiziershelm mit innen typisch grünen und rot ausgeschlagenen Randelementen handelt es sich um eine antike Pickelhaube mit Schutz mit einem montierten Wappen.

ZDF Bares für Rares BfR Horst Lichter Pickelhaube Helm Tarnkappe Antiquität Pickelhaube aus dem 19ten Jahrhundert Offiziershelm preußischer Helm Bismarck Helm Expertise Expertise bis 1.000€

https://www.youtube.com/watch?v=MKhgYi8CRt4


Mehr zu den relevanten Themen aus diesem Medium:
fürstentum reuß preußischen heer

Treffer

Zu diesem Medium ist leider keine passende Fundstelle vorhanden.
Ähnliche Medien