Intel will durch Gehirnscan Autounfälle vermeiden

PC Welt (YouTube) 28.06.2013 02:15 Uhr, Dauer: 2:49

Intel arbeitet an einem System, das die Gehirnaktivität misst und so feststellen soll, ob sich ein Autofahrer tatsächlich auf die Straße konzentriert. Dabei werden per Infrarot-Licht die Gehirnströme gemessen. Die resultierenden Daten werden mit anderen Informationen wie z.B. der Blickrichtung des Fahrers kombiniert, um zu bestimmen, wie aufmerksam er ist. Registriert das System, das sich der Fahrer nicht auf den Verkehr konzentriert, kann es ihn darauf aufmerksam machen.

Intel Gehirnmessung Gehirnscan Verkehrssicherheit Auto Autofahren Unfall vermeiden verhindern Unfälle Straßenverkehr Sicherheit Gehirnaktivität Sensor Messung funktionelle Nahinfrarot-Spektroskopie Infrarot aufmerksam Aufmerksamkeit San Francisco Video PC-WELT pcwelt

https://www.youtube.com/watch?v=aCOmj0-fU6s


Mehr zu den relevanten Themen aus diesem Medium:
fahrers kombiniert intel arbeitet resultierenden daten

Treffer

Zu diesem Medium ist leider keine passende Fundstelle vorhanden.
Ähnliche Medien