Orientierungshilfe im Bio-Label-Salat

Radio SRF 1 (Podcast) 18.08.2021 13:08 Uhr, Dauer: 4:41

Bioknospe, Demeter, Fidelio, Natur pur Auf dem Markt gibt es immer mehr Bio-Labels. Doch Bio ist nicht gleich Bio. Wer nicht nur gesund, sondern auch verantwortungsvoll einkaufen will, muss genauer hinschauen. Eigentlich ist erfreulich, dass immer mehr Bio-Produkte angeboten werden. Doch nicht alle Labels kann man mit gleich gutem Gewissen einkaufen. Sie unterscheiden sich nämlich in ihren Anforderungen, die an die Produzenten gestellt werden. Die einen machen mehr, die anderen weniger Es gibt Bio-Labels, die sehr hohe und umfangreiche Bedingungen stellen. Die Produzenten müssen unter anderem auch auf das Klima, ein besseres Tierwohl und auf faire Arbeitsbedingungen achten. In den letzten Jahren entstanden aber viele neue Bio-Labels, die lediglich das Minimum der gesetzlichen Bio-Vorgaben erfüllen. Das heisst, sie achten vor allem darauf, dass kein Dünger und keine Pestizide eingesetzt werden und stellen sicher, dass die Tierhaltung den gesetzlichen Mindest-Anforderungen entspricht. Wer mehr unter Bio versteht als das, wird also mit einem solchen Label nicht glücklich sein. Wie erkennt man verantwortungsvolle Label? Vom blossen Hinsehen leider gar nicht. Allerdings bewertet der WWF mit diversen Partnern regelmässig die wichtigsten Lebensmittel-Labels der Schweiz. Dort wird genau aufgezeigt, wo die einzelnen Labels ihre Stärken und Schwächen aufweisen. Der Vergleich ist auf der WWF-Internetseite ersichtlich (Link siehe unten) oder kann als App aufs Smartphone geladen werden. Immerhin 7 von 31 Labels bekommen in dieser Auswertung das Urteil «ausgezeichnet». Dazu gehören die Bioknospe, Naturaplan von Coop, Bio-Weide-Beef der Migros oder auch KAG-Freiland. Alle diese Labels gehen deutlich über die gesetzlichen Mindest-Anforderungen hinaus und beachten wichtige Aspekte wie Wasserverbrauch, Biodiversität oder Soziales. 19 Labels sind immer noch sehr empfehlenswert oder empfehlenswert. Schlechte Bio-Labels gibt es nicht 5 Labels sind «bedingt empfehlenswert» - das schlechteste Urteil im Label-Vergleich. Eines davon ist das EU-Bio-Label. Es setzt sich zu wenig für das Klima, die Biodiversität und die sozialen Bedingungen ein. Das gleiche gilt zum Beispiel für eine Bio-Linie von Spar und eine von Aldi. Allerdings darf man nicht vergessen: Diese Labels sind nicht ideal, aber auch nicht schlecht. Grundsätzlich gilt: Besser ein bedingt empfehlenswertes Bio-Label berücksichtigen als gar keins:

http://podcasts.srf.ch/ratgeber_mpx.xml

Treffer

Treffer korrekt? Ja Nein

Ähnliche Medien
So wird Silberbesteck wieder silbern | Trick 77 | Radio SRF 1 1:26
So wird Silberbesteck wieder silbern | Trick 77 | Radio SRF 1
SRF - Schweizer Radio und Fernsehen (YouTube)
13.11.2018 16:30Uhr
So entkeilt man Gläser | Trick 77 | Radio SRF 1 1:40
So entkeilt man Gläser | Trick 77 | Radio SRF 1
SRF - Schweizer Radio und Fernsehen (YouTube)
06.11.2018 14:15Uhr
Armut in der Schweiz | «Ohne Internet ist man heute arm» | Radio SRF 1 3:35
Armut in der Schweiz | «Ohne Internet ist man heute arm» | Radio SRF 1
SRF - Schweizer Radio und Fernsehen (YouTube)
18.12.2018 18:30Uhr
Armut in der Schweiz | «Man wird nicht gesehen» | Radio SRF 1 2:58
Armut in der Schweiz | «Man wird nicht gesehen» | Radio SRF 1
SRF - Schweizer Radio und Fernsehen (YouTube)
18.12.2018 18:30Uhr
Armut in der Schweiz | «Ich habe immer gerne gearbeitet» | Radio SRF 1 2:23
Armut in der Schweiz | «Ich habe immer gerne gearbeitet» | Radio SRF 1
SRF - Schweizer Radio und Fernsehen (YouTube)
18.12.2018 18:30Uhr
Die neue Markenwelt von SRF 2:44
Die neue Markenwelt von SRF
SRF - Schweizer Radio und Fernsehen (YouTube)
03.12.2012 21:45Uhr
So entfernst du Harzflecken auf dem Auto | Trick 77 | Radio SRF 1 1:49
So entfernst du Harzflecken auf dem Auto | Trick 77 | Radio SRF 1
SRF - Schweizer Radio und Fernsehen (YouTube)
26.11.2018 16:00Uhr
SRF | Die Schweiz im Herzen. 1:30
SRF | Die Schweiz im Herzen.
SRF - Schweizer Radio und Fernsehen (YouTube)
08.11.2016 10:00Uhr
Tierwohl-Label bei Discountern 1:57
Tierwohl-Label bei Discountern
MDR Jump (Podcast)
09.04.2018 04:10Uhr
Nachwuchs in Sicht - SRF bi de Lüt - Familiensache vom 24.1.2014 46:10
Nachwuchs in Sicht - SRF bi de Lüt - Familiensache vom 24.1.2014
SRF - Schweizer Radio und Fernsehen (YouTube)
27.01.2014 21:45Uhr
Jetzt kann's los gehen! - SRF bi de Lüt - Familiensache vom 31.1.2014 48:10
Jetzt kann's los gehen! - SRF bi de Lüt - Familiensache vom 31.1.2014
SRF - Schweizer Radio und Fernsehen (YouTube)
03.02.2014 21:45Uhr
Kleider reinigen mit Pfeifenerde | Trick 77 | Radio SRF 1 2:16
Kleider reinigen mit Pfeifenerde | Trick 77 | Radio SRF 1
SRF - Schweizer Radio und Fernsehen (YouTube)
29.11.2018 16:00Uhr
Grenzerfahrungen im Klettgau -- SRF bi de Lüt - Wunderland vom 16. Mai 2014 44:36
Grenzerfahrungen im Klettgau -- SRF bi de Lüt - Wunderland vom 16. Mai 2014
SRF - Schweizer Radio und Fernsehen (YouTube)
19.05.2014 22:30Uhr
SRF Digital - Smartphones: Die Revolution für Blinde 2:21
SRF Digital - Smartphones: Die Revolution für Blinde
SRF - Schweizer Radio und Fernsehen (YouTube)
20.11.2013 21:45Uhr
SRF Digital - Snapchat. Snap - was? 1:10
SRF Digital - Snapchat. Snap - was?
SRF - Schweizer Radio und Fernsehen (YouTube)
25.11.2013 21:45Uhr
Roger Federer on SRF 2 (subtitled) 17:47
Roger Federer on SRF 2 (subtitled)
SRF - Schweizer Radio und Fernsehen (YouTube)
24.10.2013 22:45Uhr
SRF Digital - Wir basteln uns einen Drohnen-Ersatz mit Party-Ballonen 0:50
SRF Digital - Wir basteln uns einen Drohnen-Ersatz mit Party-Ballonen
SRF - Schweizer Radio und Fernsehen (YouTube)
13.11.2013 21:45Uhr
SRF Digital - Mein Leben - Meine Schweiz: Anleitung für bessere Handy-Videos 2:00
SRF Digital - Mein Leben - Meine Schweiz: Anleitung für bessere Handy-Videos
SRF - Schweizer Radio und Fernsehen (YouTube)
06.11.2013 21:45Uhr
SRF bewegt: Sven Epiney versucht sich beim «Buggyfit» 1:07
SRF bewegt: Sven Epiney versucht sich beim «Buggyfit»
SRF - Schweizer Radio und Fernsehen (YouTube)
12.06.2015 22:30Uhr